Thailändisch inspirierte Meatballs in Kokos-Sauce

Diese thailändisch inspirierten Meatballs mit Kokos-Sauce bringen Abwechslung in den Alltag, schmecken sehr lecker und könnten bald wieder auf dem Tisch stehen.

Genusspfad:

Dieses Rezept habe ich von Tanja Lopez erhalten, die sich mit Paleo und Crossfit beschäftigt. Wir haben es probiert und auf Anhieb sehr genossen. hier der Link dazu: http://betterthanyesterday.com.au/2014/11/24/thai-inspired-meatballs-in-coconut-sauce/

GLYX Überlegungen:

Es gibt keine Kohlenhydrate. Als Beilage empfehle ich gestampfter Blumenkohl oder einen leckeren Salat (nicht in der Zutatenliste enthalten).

Print Friendly

Rezept Bewertung

  • (0 /5)
  • (0 Bewertung)

Anleitungen

  • 1. Den Ofen auf 180° Unter- und Oberhitze einstellen
  • 2. Die Rüebli und die Zucchettis klein schneiden oder mit einer Küchenhilfe häckseln und das Wasser abtropfen lassen.
  • 3. Das gehäckselte Gemüse zusammen mit dem Hackfleisch und dem Rest der Zutaten in einer grossen Schüssel vermengen und Meatballs (runde Hacktätschli) formen.
  • 4. In einer Schüssel alle Zutaten für die Sauce vermengen und bereitstellen.
  • 5. In einer Pfanne mit etwas Olivenöl die runden Hacktätschli scharf anbraten (nicht durchbraten - sie kommen ja noch in den Ofen).
  • 6. Die Hacktäschtli in eine Gratinform geben und die Sauce darübergiessen und für 15 Minuten (abhänging von der Grösse der Hacktäschgli) in den Ofen geben, bis Sie gut durch sind.
  • 7. Servieren - zum Beispiel mit gestampftem Blumenkohl oder einem leckeren Salat.

Meiner besseren Hälfte schicken ;-)